Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

April


April 2018:


Hallo Frau Schlor, hallo Herr Nuss,
 
heute mal ein paar Zeilen und Fotos von April. Leider ist immer die Zeit zu kurz, sonst hätte ich mich schon eher mal gemeldet.
Auf alle Fälle hat sich April sehr gut eingelebt und wird schon langsam "frech".
Am ersten Tag war sie natürlich noch sehr zurückhaltend , jedoch am nächsten, war sie schon im Wohnzimmer und darauffolgender Tag wurde schon fleißig gespielt. Neugierig wie sie ist, probierte sie auch gleich jedes Spielzeug aus. Hol-Bring funktioniert bei April und meinem Mann super, ich hab noch ein paar Schwierigkeiten, da mag sie manchmal nicht. So als: Was will die von mir, hab keine Lust. :)
Draußen im Garten ist sie der King. Beobachtet ruhig, bleibt sitzen, bellt nicht und läuft auch nicht zum Zaun, wenn Leute laufen oder Autos fahren. Sie ist eine richtige Aufpasserin.
Unsere Bekannten haben auch einen Hund, Namens "Wussel". April und er haben sich schon kennengelernt und verstehen sich super. Spielen miteinander und toben im Garten.
Das Gassi gehen müssen wir noch üben, waren sogar schon in der Hundeschule und haben uns die ersten Tipps geben lassen.
Nun heist es üben, üben, üben.
Ihr und uns geht es gut.
Viele Grüße an ihr Team.
Bis bald.
Manuela und Matthias U.











Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen