Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Batata, jetzt Hugo



Hallo liebe Leute,

'tschuldigung, dass es so lange gedauert hat, bis ich mich melde. Aber ich habe hier sooo viel zu tun, da hab ich einfach keine Zeit. Aber mein Frauchen hat dauernd gemeckert, weil ich es noch nicht gemacht habe. Also schreibe ich euch jetzt mal schnell ein paar Zeilen.
Komme grad vom Spazieren aus dem Wald. Man, hab ich da viele neue Freunde gefunden. Cora... ist ne flotte Deutsche Jagdhündin. Von der lerne ich viel über Spurenlesen und Dummytraining. Echt... die hat eine richtige Ausbildung und die ist hübsch..., puhhhh..., da komme ich ins Schwitzen..., aber... naja... ich kann ja nicht mehr *seufzzz*.
Und die Kim, eine kleine, pfiffige Jack Russel... oh Manno..., die kommt ganz in die Hasenbauten. Da darf ich aber nicht mit rein. Spaßbremsen! Und nicht zu vergessen die Josy. Der andere Hund von meinem Frauchen. Die ist lieb - die teilt sogar ihre Kuscheltiere mit mir.
Nur eines ist mir peinlich. Ich hab meinem Frauchen gesagt, sie soll nicht immer so rufen... B A - T A A A - T A. Durch den ganzen Wald kann ich das schadenfrohe Jaulen hören. Kartoffel... wer will denn freiwillig so heißen? Hugo soll sie ich rufen, hab ich ihr gesagt. Das klingt besser.
So..., da sind doch grad ein paar Katzen in unser Revier eingedrungen. Josy schimpft die schon draußen aus, ich muss ihr unbedingt mal helfen.
Also seid nicht böse, wenn ich jetzt Schluss mache.

Tschö, bis bald
Euer Hugo


Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen