Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Cheesy / jetzt Nele



Dezember 2013:


Liebes Team der Tierhilfe Franken,

heuer habe ich mich mal wieder für eine Weihnachtsmail entschieden:

Mir geht es wirklich richtig gut. Wie Ihr alle auf den Fotos sehen könnt, habe ich inzwischen noch eine Hundeschwester dazu bekommen. Sie heißt Claire und ist eine Riesenschnauzer-Schäferhund-Mischlingsdame und sie ist genauso alt wie ich.

Die „Linola“ von Euch hätte mir ja auch gefallen (wäre auch „etwas“ kleiner gewesen), aber da haben Herrli und Frauchen dann zu lange überlegt und sie hatte schon ein Zuhause gefunden. Aber Claire hatte auch dringend Hilfe nötig, also sind wir alle eben da aktiv geworden. Sie ist als Pflegehündin aus Berlin zu uns gekommen und hat sich dann entschieden bei uns in Bayern zu bleiben. Also eigentlich hat Herrli das entschieden...

Ich habe jetzt einen Hunderucksack mit dem ich voller Stolz bei langen Wanderungen den Hundeproviant mitnehme. Ich bin immer noch der Wirbelwind in der Familie, aber da Herrchen mit mir joggen geht, ist das kein so großes Problem.

Ich kann super warten, bis mein Futterbeutel versteckt wurde und ich diesen dann im Garten finde. Aber noch mehr Spaß macht es mir, wenn ich direkt hinterher hechten darf, sobald dieser durch die Luft fliegt. Außerdem mag ich es gerne, wenn wir „Stift“ spielen (das hat Frauli in Anlehnung an ZOS mit mir gelernt, nur wie die Profis machen wir das nicht. Bei uns geht’s lockerer zu).

Ab und an taucht mal ein „Urlaubshund“ auf, aber der ist ja fast so schnell weg, wie er gekommen ist.

Wir sind ein braves, entspanntes Rudel. Nur die neue Claire ist noch etwas ängstlich. Kein Wunder bei dem, was die so durch hat. Aber wenn die auf mich und meine Hundeschwester Lucy guckt, dann kann sie vieles lernen. Kuscheln und streicheln hat sie ja schon kapiert. Das macht Spaß!!! Und stellt Euch vor, sogar von der Leine kann man sie inzwischen schon lassen... Ist doch super, da können wir gemeinsam flitzen. FLITZEN - da kann ich ja super ein Vorbild sein :-)

So, jetzt wünsche ich Euch allen noch ein frohes Weihnachtsfest und schöne Feiertage und einen guten Rutsch in ein neues Jahr voller Gesundheit, Glück und Zufriedenheit!!!
Und vielen, vielen Dank an das gesamte Team für die großartige Arbeit, die Ihr das ganze Jahr über so leistet!

Ganz liebe Extra-Grüße auch an meine Pflegefamilie Baur! Ich werde Euch nicht vergessen!!!

Eure
Nele (früher Cheesy)



















2011:

 

Hallo liebe Mitglieder der Tierhilfe Franken,

 

inzwischen bin ich schon 6 Wochen in meinem neuen Zuhause. Okay, 4 Tage davon bin ich ausgebüchst und habe die "nähere Umgebung" erkundet. Aber wenn ich gewusst hätte, was für Sorgen sich meine Menschen zu Hause machen, dann hätte ich das gelassen. Ich habe mich dann auch riesig gefreut, als ich sie endlich wieder gesehen habe und habe gleich meinem neuen Frauchen und natürlich auch dem Herrchen das ganze Gesicht abgeschleckt.

 

Ich find's prima in meinem neuen Zuhause.

Hier gibt es eine Katze, die mich nicht groß interessiet, aber ich habe hier eine Hundeschwester, die Lucy. Das ist vielleicht eine nette Maus. Von der kann ich noch sehr viel lernen. Apropos lernen: ich kann schon sitz, platz, hinlegen, hinlegen und den Bauch zeigen und Pfote geben.

Apportieren hat mir Frauchen auch schon gelernt, das klappt ganz prima. Herrchen sagt, das liegt daran, dass ich einen wirklich sehr guten Appetit habe und ich ja den Futterbeutel zurückhole.

 

Zweimal war die Hundetrainerin hier. Die wurde eingeladen, weil ich ausgebüchst bin. Sie hat uns noch ein paar Bindungsübungen gezeigt, war aber dann der Meinung, dass sie hier nicht mehr gebraucht wird, weil wir alle zusammen schon ein gutes Team sind und meine Menschen das auch mit der Lucy sehr gut hingekriegt haben. Und mit mir wohl weiter auch keine Probleme haben dürften. Sie hat gesagt, dass wir gerne mal zu einer Gruppenstunde kommen dürfen; da wird dann mit anderen Hunden zusammen geübt und gespielt. Bin ja mal gespannt...

 

Weil ich so fleißig lerne, durfte ich heute beim Spaziergang von der Leine. Das war vielleicht toll, da konnte ich mich so richtig mit Lucy austoben. Ich habe mich dann von meiner besten Seite gezeigt. Die Radfahrer habe ich gar nicht beachtet und den Hasen wollte ich jagen, bin aber sofort zurückgelaufen, als ich gerufen wurde. Frauchen hofft, dass das mit dem Abrufen bei Wild so bleibt. Überlege ich mir noch...

 

Letztes Wochenende war ich sogar in Nürnberg. Auch kurz mitten in der Fußgängerzone!!! Dachte schon, ich sehe vielleicht jemanden von Euch, aber das war dann wohl nichts. Wir haben dafür noch richtig toll eingekauft und wir Hundemädels haben ein großes Bett ("Rettungsinsel") bekommen. Dann noch bei Lucy's Pflegeeltern Kaffeetrinken und wieder ab nach Hause. War ich froh, dass ich wieder dort war, wo ich jetzt hingehöre! Habe gleich das ganze Haus geprüft, ob auch noch alles an seinem Platz ist.

 

Meinen "Hummelhintern" habe ich immer noch. Aber inzwischen bin ich schon sehr viel ruhiger geworden und verfolge meine Menschen nicht mehr bei jedem Gang durchs Haus. Ich kenne die Zeiten zu denen Rabatz gemacht und gespielt wird und zu denen einfach mal Faulenzen angesagt ist. Hin und wieder müssen meine Menschen eben auch etwas arbeiten, aber ich passe auf, dass sie regelmäßig Pause machen ;-)

 

Leider muss ich beim Tierarzt noch meine Zähne richten lassen. Die sind zwar durch das Kauen schon viel besser geworden, aber ein bisschen muss noch nachgearbeitet werden. Ich will da gar nicht hin, aber die Menschen bestehen drauf, ich soll meine Zähne noch sehr lange nutzen können, sagen sie.

 

So, jetzt werde ich mit Lucy durche den Garten toben! Ich melde mich mal wieder.

 

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Euch allen. Ihr leistet wirklich Großartiges! Und ich wünsche noch vielen anderen Hunden, Katzen und Kleintieren ein schönes neues Zuhause!

 

Viele liebe Grüße

von Eurer Nele (Cheesy)

mit Familie

 




Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen