Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Lyon, jetzt Lilli



Hallo, ich bin Lilli und seit Juli 2013 in meiner neuen Familie. Vorher hieß ich Lyon, aber Lilli gefällt mir besser. Ich habe mich schon richtig gut eingelebt, obwohl ich mich mit allerlei anderem „Getier“ anfreunden musste (und die mit mir…): Es gibt noch zwei Katzen und Schildkröten. Seit ich im Haus bin, ist richtig neuer Schwung in der Familie. Wir haben sehr viel Spaß miteinander. Besonders witzig ist es, wenn die Familie mal wieder auf Sockensuche gehen muss, weil ich sie versteckt habe. Auch bei Schuhen reagieren sie irgendwie empfindlich, wenn einer im Garten verschwindet. Na ja, die Menschen müssen ja auch beschäftigt werden……
Am Anfang habe ich beim Gassi gehen ziemlich viel gebellt. Ich war ganz schön unsicher, bei allem, was mir entgegenkam. Jetzt weiß ich, wo ich hingehöre und habe Vertrauen zu meiner Familie, weshalb ich auch nicht mehr so viel bellen muss.
Mein Frauchen und ich gehen in die Hundeschule, wo ich viel Nützliches lerne. Spaß macht das nicht immer, aber es gibt dort wenigstens immer ganz besonders viele Leckerlis.
Im Urlaub war ich auch schon mit meiner Familie. Es sind übrigens vier Personen: Frauchen, Herrchen und zwei Jungs. Wir waren in Frankreich und das war eine tolle Zeit, in der ich eine feste Bindung zu meinem Rudel aufgebaut habe. Wir waren fast die ganze Zeit zusammen, haben viel gespielt, sind gelaufen, es war super!
Aber am schönsten finde ich, dass die Familien meiner Schwester Emma und mir befreundet sind und wir uns fast täglich sehen. Wenn mein Frauchen arbeitet, holt mich Emmas Frauchen ab und geht mit uns Gassi. Ein Abendspaziergang mit allen ist auch fast täglich drin. Dann können Emma und ich so richtig toben und rennen.
Ich möchte mich aber auch bei den Menschen bedanken, die Emma und mich im Wald gefunden haben und natürlich bei der Tierhilfe Franken durch die ich zu meiner neuen Familie gekommen bin, vor allem bei Familie Ehlers, meiner Pflegefamilie.
Meine Familie ist überglücklich, mich bekommen zu haben!!
 










Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen