Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Mocsina, jetzt Mocsi

Februar 2015:



Hallo Frau Gruner,
 
ich wollte mich einmal wieder kurz bei Ihnen melden um Ihnen mitzuteilen dass es Mocsi (Mocsina) sehr gut geht. Sie fühlt sich sehr wohl bei uns und ist ein richtiger Wirbelwind. Mit ihr wird es nie langweilig weil sie immer für Schabernack aufgelegt ist. Sie hat mittlerweile zu allen großes Vertrauen, ist sehr zugänglich zu anderen Menschen und versteht sich super mit anderen Hunden, obwohl sie mich -wirklich- auf Schritt und Tritt verfolgt und mich nie aus den Augen lässt.
Vom ersten Moment an wusste ich sie gehört zu uns und wir könnten uns ein Leben ohne Mocsi nicht mehr vorstellen. Wir sind nach wie vor am üben aber alles klappt schon sehr gut (wenn sie will -lach-).
 
Tschüss bis bald
Manuela Picha







Oktober 2014:



Hallo liebe Tierhilfe Franken,
anbei nun ein paar Fotos von Mocsi, demnächst folgen mehr.

Mein Name ist Mocsina!!! Ich bin jetzt circa 2 Jahre und 8 Monate alt. Bevor ich zu meiner jetzigen Familie kam, habe ich einige Wochen bei Frau Link, meinem Pflegefrauchen verbracht. Bei ihr ging es mir sehr gut. Dann kamen meine jetzigen Besitzer, nur so zu Besuc,h um mich mal anzusehen. Am ersten Tag war ich ganz aufgeregt und habe alles aus mir rausgeholt, um die Menschen zu begrüßen Der Mann hatte Hornknöpfe  an seiner Hose, die fand ich so toll, dass ich daran knabbern musste. Mein Pflegefrauchen hatte zu tun, um mich "im Zaun zu halten". Das erste Gassi gehen verlief sehr lustig, denn ich habe (hatte) einen kleinen Jagdtrieb und bin bei jeder Bewegung, die sich im Gras tat, gesprungen. Die Pflegemama hatte meine neuen Besitzer gewarnt, mich wohl lieber nicht so schnell von der Leine zu lassen. Nun bin ich seit 5 Wochen bei meiner neuen Familie und laufe seit 10 Tagen ohne Leine. Also "kein Grund zur Sorge". Ich habe sehr viele Freunde auf meinen Spaziergängen kennengelernt, unter anderem Sunny, Fenja, Lenny, Toni. Ich freu mich jeden Tag aufs Neue alle zu treffen. Mir geht‘s gut, gute Zeit!!! Endlich leben! 














Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen