Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Nance, jetzt Amy


Hallo Frau Batz (Tierhilfe Franken),


jetzt wird es aber Zeit, dass ich mich mal melde.

Mein Frauchen und mein Herrchen haben mich jetzt Amy getauft und ich höre schon sehr gut auf meinen Namen. Es sei denn, ich entdecke ein Mauseloch, dann höre und sehe ich nichts mehr und rieche nur noch Mäuse, die ich auch schon mit Erfolg gejagt habe. In mir steckt halt ein stolzer Terrier.

Natürlich bin ich auch schon in der Hundeschule. Da muss ich noch einiges lernen, aber ich strenge mich an, dass meine Menschen mit mir zufrieden sind. Ansonsten finde ich es ganz toll in meiner Familie, weil viel mit mir unternommen wird und mir alles sehr viel Spaß macht.

Im Urlaub waren wir in Südtirol und haben viele Bergwanderungen gemacht. Das seht Ihr ja auf den Bildern. Es war auch ganz schön anstrengend und abends war ich geschafft.

So, jetzt habe ich viel erzählt, mir geht es gut, ich fühle mich wohl

Eure Amy






Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen